ECO:RACING macht den Unterschied!

13.06.2009 - Klassensieg für Valentin Hummel und Michael Petit

Beim vierten Rennen der VLN fuhr neben Valentin Hummel erstmals der aus der FIA GT3-EM bekannte, 22 Jahre alte, Michael Petit aus St. Etienne (F) auf dem BMW 120d Coupé. Der Nordschleifenneuling gewöhnte sich sehr schnell an Auto und Strecke und konnte schon im Zeittraining Zeiten von unter 11 Minuten erreichen. Mit einer 10.43 Min. war er in seiner besten gezeiteten Runde sogar geringfügig schneller als Valentin Hummel, der eine 10.47 Min. als beste Zeit bei 2 gefahrenen Runden verzeichnen konnte. Für den Start entschied die Rennleitung, den BMW 120d an letzter Stelle in der zweiten Startgruppe starten zu lassen. Den Start und die ersten 8 Runden fuhr Valentin Hummel, wobei er als beste Rundenzeit eine 10.40 Min. verzeichnen konnte. Der Fahrerwechsel war gerade vollzogen und Michael Petit auf die Strecke gegangen, als das Rennen mit roter Flagge unterbrochen wurde. Den zweiten Start und weitere 7 Runden fuhr dann Michael Petit, der mit einer 10.39,839 Min. die beste Rundenzeit des Teams verzeichnen konnte. Den Schluss-stint fuhr dann Valentin Hummel, der dann als Klassensieger auf Platz 113 von 155 gestarteten Fahrzeugen abgewunken wurde. Wir gratulieren der neuen Fahrerpaarung zu der gelungenen Premiere und hoffen auf Wiederholung.


v.l.n.r.: Valentin Hummel, Michael Petit